DAS TEAM:

WIR STELLEN UNS VOR

SARAH FELKEL : Geprüfte, zertifizierte Tierheilpraktikerin

Tiere und der Umgang mit ihnen wurden mir im wahrsten Sinne des Wortes in die Wiege gelegt. Egal ob Katzen, Hunde, Frettchen, Hühner, Pferde - in meinem Umfeld fand sich nahezu alles, was laufen kann. Für mich stand daher seit meiner Kindheit immer schon fest, dass ich mein Leben damit verbringen will, Tieren zu helfen. Ein Tag ohne Tiere ist nicht denkbar und in meinen Augen auch nicht erstrebenswert.

Die Berufswünsche waren daher vielseitig, aber immer mit demselben Hintergedanken: Meinen Eifer für das Wohl des Tieres und deren Besitzer einzusetzen.

Ich entschied ich mich für eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin bei der Paracelsus Schule in Nürnberg, wo ich 2018 meine Facharbeit über das Thema "Felines Asthma in der Tierheilpraxis" schrieb und den schriftlichen Prüfungsteil mit Erfolg ablegte. Im Frühjahr 2019 folgte dann mit der praktischen Prüfung die letzte Abschlussprüfung, nach dessen Bestehen ich mich offiziell "zertifizierte und geprüfte Tierheilpraktikerin (VDT)" nennen darf. Fort- und Weiterbildungen sind - wie in jedem Beruf - obligatorisch, um auf dem neuesten Stand zu bleiben und seine vorhandenen Fähigkeiten zu vertiefen. So folgten Fortbildungen in der Tierphysiotherapie mit dem Schwerpunkt Hund und Katze, Ernährungsberatung, Tierakupunktur sowie an weiteren Lerninstituten Weiterbildungen in der Tierpsychologie (Katze) und Tierschutz und -haltung an der University of Edinburgh.

"Zusammen statt gegeneinander für ein gemeinsames Ziel."

Ich bin ein Anhänger der "One Medicine"-Bewegung, welche eine Kooperation zwischen Human- und Veterinärmedizin erstrebt. Tatsächlich sehe ich so auch das Gebiet der Komplementärmedizin involviert: Es ist schlicht kontraproduktiv, wenn man sich über vorhandene Erkenntnisse nicht untereinander austauscht und dazulernt.

Für mich stehen Mensch und Tier als Einheit im Mittelpunkt, deren Beziehung und Vertrauen zueinander gestärkt oder vereinzelt verbessert werden kann. Entsprechend ist ein fairer, individueller Umgang mit dem Menschen eine Grundlage für das Mensch- und Tierwohl.

Ausbildungsverlauf (Kurzform):

  • 2016 - 2019: Ausbildung zur Tierheilpraktikerin

    • Facharbeit: "Felines Asthma in der Tierheilpraxis"​ (34/36 Punkten, Note: "sehr gut")

    • Multiple Choice Prüfung: 27/28 Punkten

    • Praktische Prüfung: 34/45 Punkten

  • 2018 - 2019: Fachfortbildung zur Tierphysiotherapeuting für Hunde und Katzen

    • Facharbeit: "Lumbo­thorakale Hypomobilität in Flexion mit beginnender Coxarthrose Grad 2 bei regelmäßigem Anspannungsschmerz des M. iliocostalis lumbor­um, sowie Verdacht auf eine Ruptur des kranialen Kreuzbandes links bei einem Border Collie-Mischling" (Note: "gut")

    • Multiple Choice Prüfung

    • Praktische Prüfung

  • 2019 - 2020: Fachfortbildung zur Tierakupunkteurin

    • Facharbeit: "Untersuchungs- und Therapieansatz ​des felinen Hyperästhesie-Syndroms nach der traditionellen chinesischen Medizin" (30/30 Punkten, Note: "sehr gut")

    • Multiple Choice Prüfung: 70/70 Punkten

    • Praktische Prüfung

© 2020 by NaTierisch.
Diese Seite wurde erstellt mit Wix.com

  • Zur Google Unternehmensseite
  • Instagram
  • Facebook Social Icon
  • whatsapp
  • theralupa
  • Snautz